Portable Anwendungen

Als portable Programme bezeichnet man Software für Windows, die ohne vorherige Installation direkt ausgeführt wird. Häufig wird portable Software zusammen mit USB-Sticks verwendet, allerdings lässt sie sich genau so gut von jedem anderen elektronischen Datenträger wie Festplatte oder CD/DVD-Laufwerk starten. Bezüglich der Leistungsfähigkeit unterscheidet sich ein portables Programm i.d.R. nicht von der installationsbedürftigen Programmversion.

Weiterführende Informationen können Sie u. a. hier nachlesen.

Die portablen Programme sind (sofern möglich) auf die deutsche Sprachversion angepasst. Um sie zu installieren, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Anklicken des Links Installation von CD
    Es öffnet sich ein Programm (selbstentpackendes Archiv).
  2. Bestimmung des Speicherorts des Programms
    Aktivieren Sie den Button mit den drei Punkten und wählen Sie einen Speicherort aus. Alternativ können Sie auch Laufwerk und Verzeichnis manuell eingeben, z. B. e:\prg
  3. Aktivieren des Buttons Extract
    Die Programmdateien werden in das entsprechende Verzeichnis kopiert.

Als portable Anwendungen sind auf der Schüler-CD berücksichtigt:

ProgrammAufruf mit der Datei
7-Zip7-ZipPortable
Atomzeit AtomzeitPortable.exe
Block3D blocks.exe
FileZilla FileZillaPortable.exe
Firefox FirefoxPortable.exe
InfraRecorder InfraRecorderPortable
Irfanview i:view32.exe
KeePass KeePassPortable.exe
MWSnap MWSnap.exe
KompoZer KompoZerPortable.exe
PSPad  PSPad.exe
PStart

start.exe
Menüdatei: start.xml

Sudoku
SudokuPortable.exe
Wikihttp://localhost/wiki
xampp

setup_xampp.bat (einmalig)
xampp-control.exe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wenn Sie das Programm PStart auf Ihrem USB-Stick installieren wollen, sollte dies auf oberster Ebene geschehen. Alle anderen Programme sollten in dem Verzeichnis PRG installiert werden. Anschließend können Sie nach Aufruf von start.exe alle portablen Anwendungen über ein Menü starten.